apl. Prof. Dr. Thomas Nauerth (Bielefeld)

  • Geboren 1961 in Oberhausen Sterkrade
  • Zivildienst im St. Josef Hospital in Sterkrade
  • Reise nach Assisi und Mitarbeit im Projekt San Masseo
  • Studium der Katholischen Theologie in Münster
  • Promotion im Fach Alttestamentliche Exegese an der Universität Münster (Prof. Dr. Peter Weimar)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Vechta (Prof. Dr. Egon Spiegel)
  • Habilitation im Fach Religionspädagogik an der Universität Osnabrück (Prof. Dr. Georg Steins/Prof. Dr. Egon Spiegel); Ernennung zum apl. Prof. im Fach Religionspädagogik
  • Verschiedene Lehrstuhlvertretungen, aktuell an der TU Dortmund

Aktiv im "Internationalen Versöhnungsbund/ Deutscher Zweig"

 

Veröffentlichungen im Bereich Friedenstheologie:

  • Nicht kämpfen! Predigt zum Gottesbild in Gen 26,14-22. In: Katechetische Blätter 119 (1994) 623-626
  • Hebron – oder das Ärgernis eines friedlichen Gottesbildes. In: Katechetische Blätter 119 (1994) 704-705
  • Zum Weltverständnis gewaltfreien Handelns. In: Evers, Tilman (Hg.), Ziviler Friedensdienst. Idee, Erfahrungen, Ziele, Opladen 2000, 48-56 (wiederabgedruckt u.a. in: Forum Pazifismus 1 (1/2004) 11-15)
  • Die Hoffnung aber ist weiblich. Beobachtungen zum Thema „Gewalt überwinden“ in den Samuelbüchern. In: Christenlehre – Religionsunterricht – Praxis 54 (2001) 8–11
  • „Ausgeliefert hat Gott heute deinen Feind“ (1 Samuel 26,8). Beobachtungen zum Gottes- und Davidsbild in der Hebräischen Bibel. In: Butting, Klara / Minaard, Gerard/ Nau­erth, Thomas / Reiser, Christian (Hg.), Träume einer gewaltfreien Welt. Bibel – Koran – praktische Schritte, Wittingen 2001, 86-92
  • In the name of the Prince of Peace – Christliche Kirchen als friedliche Stimme der Vernunft = Dossier Nr. 43. Wissenschaft & Frieden 2003
  • Über die Pädagogik des Gottes Israels – Plädoyer für eine Fortführung der Debatte um das Hirtenwort „Gerechter Friede“. In: Justenhoven, Heinz Gerhard / Schumacher, Rolf (Hg.), Zur Rezeption des Bischofs­wortes „Gerechter Friede“, Stuttgart 2003, 82-89
  • Vergebung und Versöhnung. Der Briefwechsel zwischen den deutschen und polnischen Bischöfen im Jahre 1965 und seine Vorgeschichte. In: Keryks. Internationale Religionspädagogisch-Katechetische Rundschau III (1/2004) 159-172
  • Ökumenisches Neuland. Fünf Jahre katholisch-mennonitischer Dialog. In: Herder Korrespondenz 58 (2004) 470-473
  • Liebhaber der Bergpredigt. Die Abenteuerstruktur gelebten Glaubens als religions­päda­gogische Chance. In: Kirche und Schule 134 (6/2005) 3-11
  • Die Geschichten werden sich noch wundern – Christliche Anthropologie aus friedens­theologischer Perspektive. In: forum religion (4/2005) 39-41
  • Gewaltfreiheit – Eine Besinnung. Vom (Los-)Lassen-Können und vom Erzählen-Müssen. In: Tempel, Konrad (Hg.), Begegnen und Verwandeln. Zur Psychologie der Friedensarbeit (ZFD impuls – Band 3), Bonn 2005, 108-111
  • Getragen von einer Wolke von Zeugen. Katholische Kirche auf dem Weg zur Friedenskirche. In: Ökumenische Rundschau 55 (2006) 201-209
  • Schutz, Schutzpflicht und die alte Frage nach der notwendigen Gewalt. Der ökumenische Rat der Kirchen im Bann der Zauberformel R2P. In: Forum Pazifismus 16 (4/2007) 3-6
  • Friedensarbeit heute. In: Tenorth, Heinz-Elmar / Lindner, Rolf / Fechner, Frank / Wietschorke, Jens (Hg.), Friedrich Siegmund-Schultze (1885-1969). Ein Leben für Kirche, Wissenschaft und soziale Arbeit, Stuttgart 2007, 119-129
  • Christliche und jüdische Friedenstheologie. Ein vergessenes europäisches Erbe. In: Scheliha, Arnulf von/ Goodmann-Thau, Eveline (Hg.), Zwischen Formation und Transformation. Die Religionen Europas auf dem Weg des Friedens, Göttingen 2011, 201-211
  • Zivile Interventionen – eine humanitäre Alternative? In: Kuropka, Joachim (Hg.), Gewalt und Krieg. Extremismus und Terror. Beiträge zu immerwährenden Problemen menschlichen Zusammenlebens, Berlin 2011, 333-344
  • „Gerechter Friede“ und der Streit über die Rolle der Bibel im friedensethischen Diskurs. In: Heimbach-Steins, Marianne / Steins, Georg u.a. (Hg.), Nach der Schrift …? Bibelhermeneutik und Christliche Sozialethik, Stuttgart 2012, 299-307
  • Das langsame Erwachen – die christlichen Kirchen und der Friede. Ein Rückblick nach 100 Jahren. In: Deutsches Pfarrerblatt 114 (8/2014) 432-435
  • Liebe statt Güte. Warum am Wort »gewaltfrei« festzuhalten ist. In: Wissenschaft & Frieden (2/2015) 48–50
  • Die christlichen Kirchen und der Friede. Ein Rückblick auf 100 Jahr Aufbruch. In: Sedmak, Clemens (Hg.), Frieden Vom Wert der Koexistenz, Darmstadt 2016, 245-270
  • Vielfältiger Netzwerker des Friedens. Friedrich Siegmund-Schultze und die Überwindung des Hasses (1885–1965). In: Hofheinz, Marco / van Oorschot, Frederike (Hg.), Christlich-theologischer Pazifismus im 20. Jahrhundert (Studien zur Friedensethik 56), Baden-Baden 2016, 95-112
  • Ein widerständiger Geist des 16. Jahrhunderts –  Lernen mit und von Erasmus von Rotterdam. In: Europa Forum Philosophie 67 (2018) 17-24

Herausgeberschaft und Übersetzungen

  • zusammen mit Klara Butting /Gerard Minaard/Christian Reiser: Träume einer gewaltfreien Welt. Bibel – Koran – praktische Schritte, Wittingen 2001
  • Konzeption, Redaktion und Herausgabe des Musikprojektes „Gewalt ist keinem Christen erlaubt! Ein musikalisch-literarisches Gedenken an verfolgte Liebhaber der Bergpredigt“ – aufgeführt auf dem Ökumenischen Kirchentag Berlin 2003 (als CD veröffentlicht unter dem Obertitel „Teufelskreise verlassen“ = Arbeitsmaterial der Friedensdekade 2003)
  • Handbibliothek Christlicher Friedenstheologie (= Sonderband der Digitalen Bibliothek) Berlin 2004
  • daraus erwachsend seit 2007 Konzeption und Redaktion der thematischen Homepage www.friedenstheologie.de
  • Hans Denck, Vom Gesetz und von der Liebe. Zwei Schriften. Mit einem Vorwort von Walter Hollenweger (TäuferTexte 1) Weisenheim am Berg 2007
  • zusammen mit Matthias Engelke: Jean Lasserre, Die Christenheit vor der Gewaltfrage. Die Stunde für ein Umdenken ist gekommen, Berlin 2010
  • zusammen mit Georg Steins: Walter Wink, Verwandlung der Mächte. Eine Theologie der Gewaltfreiheit, Regensburg 2014
  • Friede findet tausend Wege. 100 Jahre Versöhnungsbund. Ein Lesebuch, Minden 2014
  • zusammen mit Volker Garske und Anja Niermann: Vom Können erzählen: Ein Lesebuch zum Frieden (Festschrift für Egon Spiegel), Berlin, Münster 2017
  • John Dear, Ein Mensch des Friedens und der Gewaltfreiheit werden. Ausgewählte Aufsätze und Reden, Norderstedt 2018

Für weitere Veröffentlichungen vergleiche

  • https://www.kath-theologie.uni-osnabrueck.de/fachgebiete/pastoraltheologie_religionspaedagogik/apl_prof_dr_thomas_nauerth/ankuendigung/publikationen.html
  • http://independent.academia.edu/ThomasNauerth