Im Sold der Schlächter - Militärseelsorge im Hitlerkrieg, 440 Seiten, 14,99 Euro, edition pace, 2019

Das ökum. Herausgeber-Quartett besteht aus Rainer Schmid, Thomas Nauerth, Matthias-W. Engelke und Peter Bürger. Verlag: edition pace, Norderstedt 2019, ISBN 9783748101727; fünfzehn farbige Abbildungen. Zu bestellen in jeder Buchhandlung oder direkt (kostenlose Lieferung): https://www.bod.de/buchshop/im-sold-der-schlaechter-9783748101727.  Im August 2019 ist der zweite Band erscheinen: Die Seelen rüsten - zur Kritik der staatskirchlichen Militärseelsorge; dort geht es um die Militärseelsorge in der Zeit von 1945 bis heute.

IM SOLD DER SCHLÄCHTER:
Jahrzehntelang wurden die Abgründe der staatskirchlichen Kriegsbeihilfe 1939-1945 verschleiert. Die vorliegende Dokumentation erschließt Forschungsbeiträge, Quellentexte, Interviews und Kommentare zur Militärseelsorge der beiden großen Kirchen in Hitlers Vernichtungsfeldzug. Die Richtlinien (24.05.1942) fielen denkbar eindeutig aus: "Die Feldseelsorge ist eine dienstliche Einrichtung der Wehrmacht. [...] Der siegreiche Ausgang des nationalsozialistischen Freiheitskampfes entscheidet die Zukunft der deutschen Volksgemeinschaft und damit jedes einzelnen Deutschen. Die Wehrmachtseelsorge hat dieser Tatsache eindeutig Rechnung zu tragen." Durch die Vermittlung eines neuen Forschungsstandes wird deutlich, wie bereitwillig evangelische wie römisch-katholische Militärseelsorge dieser Vorgabe zur Kollaboration beim Völkermord Folge geleistet haben. Nach Kriegsende warfen auch Soldaten den Militärgeistlichen vor, sie hätten als gutbezahlte Offiziere "im Solde derer gestanden, die uns zur Schlachtbank geführt haben". Dieses Buch enthält Beiträge von Christian Arndt, Holger Banse, Dieter Beese, Peter Bürger, Matthias-W. Engelke, Ulrich Finckh, Ulrike Heitmüller, Hartwig Hohnsbein, Herbert Koch, Dietrich Kuessner, Antonia Leugers, Heinrich Missalla, Kristian Stemmler, Erika Richter, Dieter Riesenberger und Martin Röw. Herausgegeben in Kooperation mit dem Ökumenischen Institut für Friedenstheologie.